Schlechte Situation mit gutem Ausgang

 

Wann ist eine Situation schlecht?

 

Wenn du sie als schlecht bewertest! Sei es, dass du dich nicht gut fühlst, sei es, dass etwas kaputt geht oder sei es, dass es dich zu viel Energie und Nerven kostet.

Doch muss eine schlechte Ausgangssituation automatisch schlecht bleiben?

 

Dario Reis, der zum Thema "Lebe nach deinen Vorstellungen" bloggt, lädt mich zur Blogparade zum Thema "Schlechte Situation mit gutem Ausgang" ein.

 

Vielen Dank für die Einladung!

Das ist aber überhaupt nicht gut!

Nach meiner theoretischen Ausbildung suchte ich einen Arbeitsplatz für ein 6-monatiges Praktikum in der Apotheke. Dieses war Voraussetzung zur Zulassung zur praktischen Abschlussprüfung.

 

Zuerst fragte ich in der Apotheke, in der ich seit Jahren für mich und meine Familie Arznei und Kosmetik kaufte. "Ja klar", sagte der Chef ohne zu zögern. "Sie können gerne zu uns kommen."

Etwa ein halbes Jahr, bevor mein Praktikum beginnen sollte, sagte er mir ab. Er hatte statt dessen einen Apotheker im Praktikum eingestellt und wollte nicht zwei Praktikanten gleichzeitig haben. 

 

Das ist aber überhaupt nicht gut!

 

Also machte ich mir ein Bild davon, was für Apotheken es sonst noch gab in meiner Umgebung und wo ich gerne arbeiten wollte. Ich schrieb einen Stapel Bewerbungen, jedoch jede Bewerbung individuell auf die jeweilige Apotheke zugeschnitten. Dann machte ich mir eine Rangliste, in welcher Apotheke ich am liebsten arbeiten würde, in welcher am zweitliebsten usw.

 

Eines sonnigen Nachmittags nach der Schule setzte ich mich dann in den Bus und ging der Reihe nach von einer Apotheke zur nächsten. Zuerst die mit Schwerpunkt Naturheilkunde. Vermeintlich genau mein Fall. Mit der Mappe unter dem Arm bat ich darum, den Chef zu sprechen und fragte um einen Praktikumsplatz. Er musterte mich von oben bis unten, stellte mir ein paar Fragen und meinte dann, dass wir wahrscheinlich nicht zusammen passen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass er damit absolut recht hatte. Ich hätte mich mit ihm als Chef wahrscheinlich auch nicht wohl gefühlt!

Nächster Punkt war eine quirlige Apotheke in der Innenstadt. Ich war nicht sicher, ob ich einem solchen Trubel gewachsen wäre, doch warum nicht auf einen Versuch ankommen lassen? Der Chef war sofort dafür zu haben, dass ich bei ihnen anfangen könne. Doch die Chefin lugte auch um die Ecke, rief ihn zu sich heran und sie besprachen sich. Daraufhin kam er zurück mit der Mitteilung, dass die Chefin schon einen Praktikanten eingestellt hatte. Aha.

Apotheke Nr. 3 auf meiner Rangliste war groß, aber nicht zu groß, hatte ein breites Sortiment und nette Kollegen. Auch der Chef war ruhig und freundlich. Nach einem kurzen Gespräch vereinbarten wir einen Termin, um den Vertrag zu unterschreiben und die Sache war klar. Dort machte ich meine ersten Berufserfahrungen und blieb auch mehrere Jahre, bevor ich weiter zog um Neues zu lernen und meinen Horizont zu erweitern.

 

Meine Inspiration für dich: 

Es ist nicht immer das Beste, wenn alles glatt läuft. Schwierigkeiten im Leben fordern dich heraus, in dich zu gehen, herauszufinden, was dir wichtig ist und selbst die Initiative zu ergreifen, um es auch zu bekommen. 

 

In welchem Lebensbereich läuft es bei dir derzeit nicht rund? Was möchtest du statt dessen und was ist der erste Schritt dazu?

 

Go for it!

 

 

Jeden Tag mehr Freude im Herz und inneren Frieden wünscht

 

 

Angela Braun


Onlinetraining "Leben auf meine Art"

 

 

Welche Herausforderung raubt dir im Moment die Freude? 

Das Onlinetraining zeigt dir, wie du die Zügel deines Lebens in die Hand nehmen kannst und wieder mehr Freude und inneren Frieden erlebst - Tag für Tag.

 

Schau es dir gleich an: Onlinetraining "Leben auf meine Art"


Kommentar schreiben

Kommentare: 0